Diesen Satz höre ich ziemlich oft. Die Begründung sind oft: “Ich bin nicht gedehnt genug” oder “Das ist mir viel zu langweilig, ich brauche mehr Action”. Und für viele ist Yoga immer noch etwas alternatives und spirituelles an das sie sich nicht ran trauen.

Meine Antwort darauf: Kannst du atmen? Kannst du Yoga! Denn so einfach ist es.

Wer Yoga macht WIRD flexibel – und muss es nicht sein. Jeder ist perfekt da wo er jetzt gerade ist.

Und Yoga muss nicht langweilig sein. Im Gegenteil! Es gibt Stunden die es richtig in sich haben. Es gibt auch hier garantiert

Und ja, es gibt Yoga das langweilig, spirituell und nach strikten Regeln ist. ABER:

Eigentlich ist ja das, was du daraus machst. Es ist deine Zeit, dein Körper. Es ist total egal was du kannst – oder was nicht. Im Yoga geht es darum zu lernen aus dem was du hast das Beste für dich zu machen. So einfach :)

Also – wie wäre es mit ein bisschen Yoga? :)