#MünchenbeiderArbeit Als Yogalehrerin sollte man meinen, dass ich nicht wirklich viel Zeit vor dem Laptop verbringe. Das ist aber ganz und gar nicht so :) Ich verbringe sogar einen Großteil meiner Zeit genau dort. Denn ich bin immer wieder auf der Suche nach neuen coolen Locations, organisiere unsere Stunden, bin mit euch im Austausch, teile unsere Ideen, Tipps und Bilder online und entdecke ständig neues zum Thema Yoga und Entspannung. Und ich liebe es genauso wie meine Stunden :)

Obwohl es das ist was ich liebe, merke ich immer wieder, dass ich zwischendrin Pausen brauche um mich nicht festzufahren, für neue Ideen, um die Lust nicht zu verlieren und mich nicht gestresst zu fühlen von meinen eigentlich so tollen To Do´s.

Ich denke das geht den meisten von uns so und auch Studien zeigen, dass es kaum möglich ist sich länger als 20 Minuten am Stück zu konzentrieren. Deswegen möchte ich hier meine Tipps und Tricks für Mini-Pausen teilen um sich während der Arbeit und von der Arbeit nicht gestresst zu fühlen, Abstand zu gewinnen und mit Spaß dabei zu bleiben:

1. Vielleicht kommt euch dieser Tipp langsam bekannt vor, er hilft aber auch einfach immer: Schließe kurz deine Augen und atme so lange tief durch bis du das Gefühl hast bei dir anzukommen

2. Mach mal alles locker, beug deine Gelenke wie Ellbogen, Knie oder Handgelenke und lass alle Muskeln ganz bewusst los. Auch die im Gesicht und deine Schultern. Erinnere dich daran wieder weich zu werden. Wie die Bäume im Winde wenn sie dem Sturm trotzen :)

3. Hol dir mehrmals am Tag etwas zu trinken. Das ist Bewegung, du bekommst kurz Abstand zu deiner Arbeit und ganz nebenbei genug Flüssigkeit :)

4. Gönn dir eine kleine Handmassage – getarnt als “Hände eincremen” :) Das fällt niemandem auf, ist aber sehr wohltuend und du aktivierst dabei ganz nebenbei viele Akupunktur-Punkte

5. Unterhalte dich mit Kollegen, Freunden oder deiner Familie über etwas das nichts mir der Arbeit zu tun hat. Am besten über Themen die du gerne magst. Das macht glücklich, holt dich garantiert raus aus deinem Arbeitstrott und hilft dir danach wieder frisch und objektiv an die Arbeit zu gehen.

6. Yoga am Arbeitsplatz. Tolle Tipps dazu findest du bei Rachel unter:

http://rachelbrathen.com/office-yoga/

All diese Tricks kannst du ganz unauffällig in deinen Arbeitsalltag integrieren und helfen dir dabei deine Energie, deinen Spaß und deine Kreativität beizubehalten :)

Lass mich gerne wissen, ob es funktioniert oder auch wenn du andere Tipps hast, die dir helfen :)

Teile deine Entspannungsmomente mit uns mit dem Hashtag #entspanntinmünchen

Hab einen tollen Arbeitstag und bis bald,

Deine Gina