Wie ist wisst ist unsere POP UP YOGA Idee die, euch zu zeigen, dass man sich immer und überall entspannen kann. Also auch auf Reisen :)

Ich muss aber gestehen, dass mir das gar nicht so leicht fällt, wenn es um lange Flüge geht. Es ist sogar eine richtige Herausforderung… Denn ich habe ein bisschen Flugangst und bin von Natur aus gerne in einem gewohnten Umfeld ;)

Meine Neugierde (mein kleiner internationaler little Yogi) überredet mich aber immer wieder raus aus dem Alltag und rein in Abenteuer wie das jetzt nach Hong Kong und Bali zu springen. Und ja, Abwechslung ist gut und manchmal braucht man ein bisschen Abstand um sich wieder bewusst zu werden wie toll es zu Hause ist – und es gibt einfach so viel tolles auf der Welt zu entdecken und mitzubringen (ich meine nicht Klamotten, sondern Erinnerungen und Erfahrungen ;) Ich freu mich also wahnsinnig auf die Zeit… Und für die Reise habe ich mir ein paar Tricks angeeignet, um mich auch dabei zu entspannen und sie mit schön zu machen :)

Hier meine Tips um auch auf Reisen entspannt zu bleiben:

  1. Atmen. Wann immer ich merke, dass mein Kopf sich Gedanken/Sorgen über den Weg macht atme ich so voll und tief durch, bis ich wieder im Moment bin. Denn es macht gar keinen Sinn sich im Vorhinein verrückt zu machen – am Schluss wird doch sowieso alles gut, so wie immer :)
  2. Ich mach es mir gemütlich. Das ist im Flugzeug natürlich relativ, aber ich nehme auf Reisen immer mein kleines Lieblingskissen zum kuscheln und schlafen mit. Ein großer Schal und weiche Socken kümmern sich um den Rest :)
  3. Trinken ist gerade unterwegs wichtig. Die Klimaanlage entzieht uns viel Feuchtigkeit und man fühlt sich schnell schlapp und nicht gut. Deswegen schaue ich, dass ich immer etwas dabei habe und lege es so, dass ich immer wieder daran denken muss :)
  4. Creams helfen dabei sich zwischendrin wieder frisch zu fühlen :). Ich versuche vor dem schlafen, ähnlich wie zu Hause, kurz mein Gesicht zu erfrischen. Mein Körper kennt das als Routine und es fühlt sich unterwegs vertraut an.
  5. Ein bisschen entspannte Bewegung. Anstelle vor oder zwischen den Flügen nochmal schnell in den Duty Free zu hüpfen ist es viel entspannender ganz gemütlich und ohne Ziel durch die Gegend zu schlendern. Das ist gut für den Kreislauf, den Körper und die Nerven :)
  6. Meditieren. Gerade im Flugzeug ist es super die Zeit zu nutzen um neben Film, Zeitschrift und Buch wirklich runter zu kommen. Setz dich für ein paar Minuten ganz ruhig hin, schließ die Augen, atme ein paar Mal tief durch und fang dann an deinem Atem einfach hinterher zu schauen. Ganz easy, ohne Aufwand…. Ich mache das ganze mit meinem persönlichen Mantra, mit dem ich seit über 10 Jahren meditiere. Aber auch die Atemmeditation ist toll :)
  7. Recken und strecken. Auch wenn es oft nicht viel ist, ein bisschen Platz ist immer um sich zu recken und zu strecken. Um den Körper ein bisschen zu bewegen, zu durchbluten und zu spüren. Das wirkt wunder :)

Und als letztes: Spaß haben und beobachten. Egal wo man ist, es gibt immer etwas tolles zu beobachten oder interessante Menschen zu treffen. Halte einfach die Augen offen und genieße deine Reise – denn: der Weg ist ja schließlich das Ziel ;) Und was du ausstrahlst bekommst du auch zurück :)

Happy travelling,

Eure Gina